Unser nächster Stammtisch:

Das Ingolstädter Herzogsfest

 


Seit 2008 gibt es abwechselnd zum Bürgerfest in Ingolstadt alle 2 Jahre das Herzogsfest.

Zentraler Aspekt ist die Darstellung der spätmittelalterlichen Stadtgeschichte, die durch die Herzöge Ludwig der Bayer und Ludwig der Gebartete sowie ihre spätgotischen Bauten (z.B. Neues Schloss) aus jener Zeitepoche das historische Stadtbild bis heute prägen. Beim Fest wird die Epoche zwischen 1250 und 1400 dargestellt.

Eine Vielzahl von Darstellergruppen und Vereinen schaffen dazu eine unvergessliche Atmosphäre, und viele Ingolstädter Bürgerinnen und Bürger bringen sich aktiv in das Fest mit ein. Zu erleben gibt es Theatervorführungen, spannende Geschicklichkeitsspiele, Bogenschießen, das Bruchenball-Turnier, sowie Ritterkämpfe. Ebenso darf der große mittelalterliche Jahrmarkt mit seinen unverwechselbaren Marktschreiern und einer Vielzahl an typischen Gerüchen und Geschmäckern nicht fehlen. Gaukler und Musikanten von Nah und Fern sorgen für beste Unterhaltung.

Die 2008 gegründete „Stadtwache Ingolstadt“ wirkt bei den Vorbereitungen des Festes mit und fordert an den Festeingängen nicht nur den Wegezoll ein, sondern sorgt auch für Ordnung und Sittsamkeit während des ganzen Festwochenendes.

In 2018 findet das Herzogsfest vom 6. bis 8. Juli statt.